Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
VDZ, Welttag der Zeitschriften, Pressefreiheit, Vielfalt, Journalismus

Zeitschriften: Mit Leidenschaft und Vielfalt am Puls der Zeit

Nachrichten Branchendaten Print & Digital

Branchenwissen für Herz und Kopf zum Welttag der Zeitschriften am 26. November

Am Welttag der Zeitschriften feiern wir die journalistische Qualität, unabhängige Berichterstattung und publizistische Vielfalt von mehr als 7.000 Zeitschriftenmarken in Deutschland. Die 5.695 Fachzeitschriften, 1.335 Publikumszeitschriften und 100 Titel der konfessionellen Presse bieten den Leserinnen und Lesern Informationen, Fachwissen, Orientierung und Unterhaltung in breiter Themenvielfalt. Deutschland hat mit 450 Verlagen (im VDZ), über 7.000 Marken und tausenden Webseiten eine der buntesten, vielfältigsten Zeitschriftenlandschaften weltweit. Mehr als 9.000 Journalistinnen und Journalisten arbeiten bei diesen Marken.

Regelmäßig lesen 87 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren Zeitschriften. Sowohl Frauen als auch Männer gleichermaßen. Mehr als 5,2 Millionen Leserinnen und Leser erreichen die Print- und Digitalangebote der Zeitschriftenverlage mit jeder Ausgabe (B4P 2020-3). Letztere mit steigender Tendenz: Rund 21 Milliarden Visits verzeichneten die Zeitschriftenmarken im Jahr 2020 – im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 22 Prozent, belegen die Auswertungen der IVW. Trotz immer mehr Möglichkeiten digital zu lesen, bevorzugt die Mehrheit der Leserinnen und Leser das gedruckte Format. Vor allem längere Artikel werden lieber auf Papier gelesen, gaben 75 Prozent der Pressekäufer in der aktuellen Käufermarktstudie des VDZ an.

Der Großteil der Zeitschriften wird im Einzelverkauf vertrieben (52 Prozent) – beispielsweise am Kiosk, im Lebensmittelhandel sowie an Bahnhöfen oder Flughäfen. Im Einzelhandel erzielt der Verkauf von Presseprodukten mit 2,2 Milliarden Euro einen höheren Umsatz als Apfelsaft, Zahnbürsten und Co. Direkt zu sich nach Hause oder an den Arbeitsplatz erhalten 37 Prozent der Leserinnen und Leser ihre Zeitschrift im Abonnement (IVW 2020-4).

Für die vielfältige Zeitschriftenlandschaft in Deutschland setzen sich die 58.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verlagsbranche täglich ein. Ob in Zeitschriftenverlagen, ihren Redaktionen, Druckereien, dem Vertrieb oder im Verband mit über 400 engagierten Ehrenamtlichen aus den 450 VDZ-Mitgliedsverlagen. Zusammen entfalten wir eine Wirtschaftskraft von knapp 19 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr. Wir alle wissen um den Wert unabhängiger Berichterstattung. Und um die damit verbundenen Herausforderungen. Wir werden niemals müde, an ihre Bedeutung zu erinnern. Wir stehen gemeinsam jeden Tag für die Pressefreiheit und die publizistische Vielfalt ein. Für freie Medien. Für starke Redaktionen. Für unabhängige Verlegerinnen und Verleger.


Download Branchendaten

Druckansicht Seite weiterempfehlen

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.